Jetzt NEU unser HSG-Handtuch!

Ab sofort steht der Kleinbus von der Abteilung Leichtathletik inklusiv zur Anmietung bereit.

Nächste HSG-Veranstaltungen

16.05.2020 - 14. Greifswalder Citylauf

12. - 14.06.2020  - 19. Greifswalder Drachenbootfest

Aktuelle Mitteilungen

Zweimal Silber und Bronze für Taekwondo Nachwuchskämpfer


Für die vier Greifswalder Taekwondo Sportler Jamie-Lee Westphal, Felix Goritzka, Felix Beuster und Michael Grothe ging es am letzten Samstag nach Ahlbeck zu den Internationalen Pomerania Open. Mit 200 Sportlern aus Deutschland, Polen und Weißrussland sollte es für die HSG Akteure ein anspruchsvolles Turnier werden.

Den Auftakt machte der zehnjährige Felix Beuster, er startete in der Leistungsklasse 2 (Beginner) bis 33kg. Sein polnischer Gegner hatte nur wenig Gelegenheit Felix mit seinen Kicks aus der Reserve zu locken. Das Duell um den Einzug ins Halbfinale ging mit 22:13 Punkten aus. Im Halbfinale war für Felix Schluss, für ihn gab`s Bronze. Sein Vereinskamerad Michael Grothe machte es ihm gleich und zeigte in seinem Halbfinale (LK2 bis 30kg) viel Wille und Einsatz. Sein ebenfalls polnischer Gegner war ihm körperlich überlegen und doch konnte Michael den Kampf mit 8:5 gewinnen. Leider hielt diese Glückssträhne nicht bis ins Finale, dass er dann nach Punkten verlor. Aber immerhin erkämpfte er die zweite Medaille des Wettkampftages.  „Man hat gesehen, dass wir in jedem Fall konkurrenzfähig sind, gerade was Wille und Kampfgeist angeht.“ Resümierte Johannes Döhring die ersten Wettkämpfe. Er begleitete die Nachwuchskämpfer als Coach direkt an der Wettkampffläche. 

In der Leistungsklasse 1(Andvanced) starteten die Routiniers Felix Goritzka und Jamie Westphal. Felix der es gleich in seinem Halbfinale(bis 41kg) mit einem starken Gegner zu tun bekam, hatte leider das Nachsehen. Er verlor deutlich, was auf die fehlende Erfahrung in der höheren Leistungsklasse zurückzuführen war. Trotz kämpferischer Leistung wurde es am Ende nur der 3 Platz. Jamie dagegen lieferte sich einen offenen Schlagabtausch mit ihrer polnischen Gegnerin und siegte in ihrem Halbfinale deutlich mit 52:36. Leider konnte auch sie ihr Finale nicht nach ihren Wünschen gestalten, denn ihre Gegnerin hatte sich eine bessere Taktik zurechtgelegt. So belegte sie den zweiten Platz. 

„Das Turnier hat ein gutes Niveau und wir müssen uns in Zukunft vor allem im Taktischen und technischen Bereich verbessern. Dann stellen sich die Erfolge von selbst ein.“ Ist sich Johannes bei seinen Wettkämpfern sicher. Schon in zwei Wochen hoffen die kleinen Nachwuchskämpfer der HSG auf diese Erfolge wenn sie sich am 14.03.2020 in Greifswald in der neuen Caspar Halle auf die Wettkampfmatte wagen. Zuschauer sind herzlich eingeladen.

Text: Räther
Foto: Verein

Mit freundlicher Unterstützung durch unseren Medienpartner Gothaer Generalagentur Karsten Topka