Ab dem 10. Januar kann unser neuer Vereinsbus angemietet werden. 

Unsere aktuelle Vereinskleidung sowie kleine Andenken/ Geschenke sind nun online.

HSG Spreadshirt-Shop

Jetzt neu: HSG-Logo im BLACK & WHITE Design

 

 

HSG Mitglieder erhalten Vorteilspreis für die Haltungs- und Bewegungsanalyse vom Gesundheitszentrum Greifswald.

Aktuelle Mitteilungen

Handballer der SG Uni Greisfwald/Loitz legen nach!!!


Lukasz Stefanicki

Die Viertligahandballer der SG Uni Greifswald/Loitz haben am 4. Spieltag den zweiten Sieg eingefahren. Gegen den VfV Spandau gelang ein überzeugender  23:31 ( HZ 9:14 ) Auswärtssieg. Als Marc-Christoph Hagemeier in der 2. Minute die 1:0 Führung für seine Mannschaft erzielte, sollte diese über die gesammte Spielzeit nicht wieder hergegeben werden. Über eine in der ersten Halbzeit glänzend aufgelegte Abwehr um die Innerverteidiger Raki Marangko und Radoslaw Wolski sowie einen starken Michael Borchardt im Tor, trafen alle Aufbauspieler bis zur 8. Minute je einmal das Tor (3:5).


Auch in Unterzahl, Wolski musste für zwei Minuten zuschauen, gelangen zwei weitere Treffer ohne Gegentor. Im folgenden Spielverlauf ließen sich die Spieler der SG trotz zwei vergebener Chancen vom 7-Meterpunkt nicht aus der Ruhe bringen und setzten die taktische Marschrute von Trainer Einweg konsequent um. So ging es mit einem 5 Torepolster in die  Halbzeitpause.

Trainer Alexander Einweg nach dem Spiel: „Wir wollten über eine starke Abwehr und über die 2. Welle zum Erfolg kommen, das hat meine Mannschaft konsequent umgesetzt“. Rechts-Aussen Mateusz Gmerek: „Wir haben bei eigenem Ballbesitz geduldig gespielt und uns so Räume für den Abschluss geschaffen“. Nach dem Seitenwechsel machte die SG dort weiter wo sie vor der Halbzeit aufgehört hatte.

In den ersten fünf Minuten fielen  auf beiden seiten je drei Tore, ehe Marc Hagemeier einen lupenreinen „Hattrick“ erzielte. In der Folgezeit baute die Mannschaft von Trainer A. Einweg die Führung stetig aus. Über die Zwischenstände 14:22 (42. Minute), 17:27 (48.Minute) und 21:31 ( 57.Minute war es zeitweise  eine 10-Tore Führung. Auch eine rote Karte für Michael Borchadt in der 50-sten Minute verkraftete die Mannschaft ohne Probleme.

Ab Minute 55 feierten die mitgereisten Fans ihre Mannschaft mit stehenden Ovationen. Mit nun 4:4 Punkten steht die SG Uni Greifswald/Loitz auf dem achten Tabellenplatz.

SG Uni Greifswald/Loitz
Borchardt, Weier - Schramm (2), Stefanicki (6), Marangko (1), Fink (4), Olejniczak, Wolski, Witt, Lemcke, Teetzen (1), Hagemeier (9), Gmerek (8)

Text/Bild: Enrico Herberg