Stellenausschreibung HSG-Geschäftsführer

Es wird die Stelle des HSG-Geschäftsführers zum nächstmöglichen Termin ausgeschrieben. Alle weiteren Informationen sind der Ausschreibung zu entnehmen.

Ab dem 10. Januar kann unser neuer Vereinsbus angemietet werden. 

Unsere aktuelle Vereinskleidung sowie kleine Andenken/ Geschenke sind nun online.

HSG Spreadshirt-Shop

Jetzt neu: HSG-Logo im BLACK & WHITE Design

 

 

HSG Mitglieder erhalten Vorteilspreis für die Haltungs- und Bewegungsanalyse vom Gesundheitszentrum Greifswald.

Aktuelle Mitteilungen

Dr. Wolfgang Meier wird Vize-Meister bei Senioren-DM in Mönchengladbach


Am vergangenen Wochenende (29.06.-01.07.) fand im Mönchengladbacher Grenzlandstadion die diesjährige Deutsche Meisterschaft der Senioren (Altersklassen 35 und älter) statt. Dr. Wolfgang Meier (M65) von der Abt. Leichtathletik konnte hier mit einem Vize-Meister-Titel überzeugen.

Am ersten Wettkampftag trat Wolfgang zunächst im Hochsprung an. Der Devise folgend "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt" lies er nach im ersten Versuch geschafften 1,20m die folgenden 1,25m (seine bisherige Saison-Besthöhe) aus, um gleich die 1,28m anzugehen. Diese Höhe gelang ihm im ersten Versuch. Die nächste Höhe (1,31m) waren dann jedoch zu hoch, sodass Wolfgang sich trotz Jahresbestleistung mit Platz 8 in der Endwertung begnügen mußte.

Am frühen Sonnabend-Vormittag standen dann die Langhürden auf dem Programm. Wolfgang zeigte sich gut erholt vom Hochsprung des Vortages und konnte einen beeindruckenden Lauf über die sieben 76cm hohen Hürden abliefern. Mit 56,52s steigerte er seine persönliche Bestleistung noch einmal um fast eine Sekunde im Vergleich zu den Norddeutschen Meisterschaften und konnte sich im Ziel über den zweiten Platz hinter dem Seriensieger in dieser Disziplin, Heinz Baseda vom SV Grün-Weiss Harburg, und somit den Titel eines Deutschen Vize-Meisters freuen. Insgesamt hat sich Wolfgang im Vergleich zum Vorjahr und seinem siebenten Platz bei der EM in Aarhus über die Hürden um fast drei Sekunden verbessert!

Am Nachmittag stand dann mit dem Dreisprung für Wolfgang die nächste technisch anspruchsvolle Disziplin an. Mit 7,99m sprang er trotz wechselhafter Windbedingungen nah an seine Saisonbestweite (8,03m) heran, verpasste jedoch den Endkampf knapp um einen Zentimeter und wurde so Neunter. Den gleichen Platz belegte er über die 400m-Stadionrunde zum Abschluss eines anstrengenden Meisterschaftswochenendes.

Wir gratulieren Dr. Wolfgang Meier und wünschen ihm für die verbleibenden Höhepunkte der Saison viel Erfolg!

Text: Hempel